WHAT? ART!

Vita

1990 wurde der kleine Künstler Fabian Berger geboren.

Wie jeder Künstler wahrscheinlich von sich sagt male und zeichne ich seitdem ich denken kann. Aber welches kleine Kind hat nicht gerne wie wild mit Buntstiften auf einem Papier herum gekrizzelt...

Richtig angefangen ernst zu nehmende Kunst zu machen habe ich, denke ich mit 12 Jahren. Zu dieser Zeit entdeckten meine Eltern meine Begabung und steckten mich in eine Kunstschule die ich ab da einmal die Woche besuchte. Schnell stellte ich fest das mich das zeichnen am meisten begeisterte.

In der Realschule die ich von 1999 bis 2006 besuchte wählte ich natürlich Kunst als Hauptfach.

Als ich das erste mal durch die Bühnenplastiker-Werkstatt vom WDR gelaufen bin wusste ich sofort wo ich hin gehöre. Die ganzen Figuren die mich von allen Seiten anstarrten schienen mich in ihren Bann zu ziehen. Also entschied ich mich zunächst ein Praktikum im Bereich Bühnenplastik zu machen. Dieses Praktikum bestätigte meine Vermutung... ich war süchtig! Süchtig danach meiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. In Schnitzarbeiten, Tonarbeiten oder auch Gemälden. Also stand für mich fest, ich will eine Ausbildung als Bühnenplastiker machen! Daher bewarb ich mich als Bühnenplastiker/Bühnenmaler in ganz NRW. Leider reichte es nur für einige Vorstellungsgespräche. Also musste ich mir etwas anderes suchen. Ich fand eine private Kunstschule in Bochum “ Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie”. Ich entschied mich dafür den Studiengang Illustration und Computergrafik/DTP für zwei Jahre von 2007 bis 2009 zu besuchen. Was mir Glücklicherweise meine Eltern ermöglichen konnten. In diesen zwei Jahren lernte ich nicht nur viele Maltechniken, sondern auch wie man sich richtig präsentiert.

Dies war zwar nicht das was ich unbedingt wollte, jedoch gab ich nicht auf, eine Ausbildung als Bühnenplastiker zu machen zu wollen. Deswegen bewarb ich mich nach dieses zwei Jahren noch einmal als Bühnenplastiker. Dies mal mit mehr Erfolg! Durch die zwei Jahre in denen ich sehr viel gemalt und gezeichnet habe konnte ich genug Bilder für eine gute Bewerbungsmappe zusammen stellen. Wodurch ich mehr Angebote zu Vorstellungsgesprächen bekam. Mit positiven Ergebnis. Ich bekam mehrere Stellenangebote und entschied mich dafür von 2010 bis 2013 die Ausbildung beim WDR in Köln zu machen.

In meiner Ausbildungszeit hatte ich die Möglichkeit beim Kölner Karneval Wagenbau mit zu arbeiten unter der Firma Liebetrau. Nach der abgeschlossenen Ausbildung wollte ich mein Fachabitur nachholen. Daher begann ich im August 2012 mit meinem Fachabitur am Richard-Riemerschmid-Berufskolleg in Köln. Nebenbei versuche ich als Bühnenplastiker und Bühnenmaler weiter zu arbeiten.